Immer Ärger mit der Bank

Mal wieder Ärger mit der Bank? Warum ist die Mittelstandfinanzierung in Deutschland oft so schwierig?
Viele kleine und mittlere Unternehmen haben ein Finanzierungsproblem und Schwierigkeiten Ihre Bank von Ihrem Vorhaben zu überzeugen. Eine innovative Idee, ein Anbau am Hotel, eine Investition in neue Bäder oder in eine technisch der Zeit angepassten Küche ist nicht mal eben so im Vorbeigehen finanziert. Im Gegenteil, wird dies den kleinen und mittleren Unternehmen zunehmend schwerer gemacht.

Immer öfter wird unser Mitarbeiter Herr Dr. Meyer zur Hilfe gerufen, wenn unsere Mandanten sich nicht mehr zu helfen wissen. Der Zugang zu finanziellen Mitteln wird immer mehr erschwert. Aufgrund der allgegenwärtigen Kostenreduktion müssen Banken ihr Anfragen standardisieren. Dadurch fallen im Bereich Mittelstand viele Kreditvorhaben heraus.

Basel II

Auch Basel II macht dem Mittelstand zu schaffen. Die Anforderungen mit Blick auf Reporting und Dokumentation sind für KMU eine große Herausforderung. Von ihnen wird das gleiche verlangt wie von großen Unternehmen ohne zu berücksichtigen, dass dort in der Regel keine studierten BWL` er sitzen. Das bringt viele Firmen an Ihre Grenzen.

Hausbank als Lösung oder Hindernis?

Es ist fast ausschließlich die Hausbank, über die der Zugang zu öffentlichen Fördermitteln verläuft. Dort sitzen in der Regel aber keine Mittelstandsexperten. Von daher stehen die Finanzierungs-Chancen eher schlecht. Im Österreich, Spanien und Griechenland werden Kredite direkt an die KMU vergeben – ohne dass Hausbanken dazwischen geschaltet sind. Dort ist man eher bereit, kleinere Kredite zu vergeben und niedrige Zinsmargen und höhere Kosten zu akzeptieren.

Fördermöglichkeiten

Jawohl, es gibt sie: die Fördermöglichkeiten für die KMU – leider sehen sich die Unternehmen einem Dickicht von Angeboten gegenüber und die Orientierung in diesem Dschungel fällt schwer. Hier benötigt man ein Detailwissen, dass bei vielen Gastonomen und Hoteliers nicht vorliegt und nicht neben der alltäglichen Arbeit eben mal so erworben werden kann.
Leider sind viele der Finanzierungsprogramme der Banken auf Neugründungen ausgelegt und zielen nicht auf die laufenden Unternehmen ab. Wenn ein Mittelständler eine tolle Innovation finanzieren oder sich in einer Krise befindet und Sanierungsmaßnahmen in Angriff nehmen möchte, muss er das in Ermangelung solcher Programme meist aus eigener Tasche bezahlen. Wo das nicht gelingt, droht häufig die Insolvenz.

Historisch gewachsen

Ursprünglich standen Sparkassen und Volksbanken den kleinen und mittleren Unternehmen als Partner zur Seite. Mittlerweile besteht hier aber angesichts der sich verschärfenden Wettbewerbslage im Bankenbereich eine größere Reserviertheit. Hinzu kommt, dass durch die Niedrigzinsphase die Gewinne stark zurückgegangen sind. Sprich: Wenn ein Hotelier einen Kredit über 50.000 Euro beantragt, lohnt sich das für die Banken nicht mehr unbedingt.

Ein möglicher Lösungsansatz wäre bei allen Förderprogrammen ein direkter Ansprechpartner für die kleinen und mittleren Unternehmen– sei es bei der KfW oder bei den Länderbanken. Zudem könnte die Risikobeurteilung getrennt erfolgen. Finanzierungsprogramme sollten entwickelt werden, die nicht auf Neugründungen, sondern auf laufende Unternehmen abzielen. Auf jeden Fall sollte sich etwas ändern, um den Mittelstand in Deutschland besser unterstützen und fördern zu können!

Bis dahin scheuen Sie sich nicht uns anzusprechen, damit wir mit ihnen den Dschungel durchkreuzen können und Ihnen helfen, den richtigen Weg zu finden.
Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Zeit!

Ihr

Björn Grimm und Dr. Hartmut Meyer

Kontaktinformationen


Grimm Consulting
Telefon: 04183 - 98 94 234

Büroanschrift:
Eichenstraße 32/ 21271 Asendorf in der Nordheide
Hallerstr. 22/ 20146 Hamburg

Postanschrift:
Postfach 1151/ 21262 Jesteburg

Impressum

Grimm-Consulting.com / Gastronomieberatung.de / Betriebsberatung für Hotellerie und Gastronomie. Aus der Praxis für die Praxis! Mehr als 1.500 Hotel – und Gastronomiebetriebe haben zwischenzeitlich unsere Beratungsleistungen in Anspruch genommen. Von der Eckkneipe bis zum inhabergeführtem 5-Sterne-Hotel, von Existenzgründer bis zum Insolvenzverfahren, von der Nachfolgeberatung bis zum Küchencoaching: Sie haben den Bedarf – wir das Know-how!