AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen für den

Onlineshop

der Grimm Consulting

§ 1 Geltungsbereich
(1) Grimm Consulting erbringt seine Vertragsleistungen in Bezug auf den genutzten Onlineshop
ausschließlich auf der Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt
der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen bedürfen der Schriftform und sind nur nach
schriftlicher Bestätigung durch Grimm Consulting wirksam.
(2) Ein Ansprechpartner bei Reklamationen und Beanstandungen für den Kunden ist per Mail unter
melanie.grimm@grimm-consulting.com und unter der Telefonnummer. 04183 98 94 234 zu erreichen.

§ 2 Angebote im Onlineshop
(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine
Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar.
(2) Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“. Irrtümer bleiben vorbehalten.

§ 3 Liefergebiet und Kundenkreis
(1) Bestellungen und Lieferungen der Bücher sind nur innerhalb Deutschlands möglich. Außerhalb des
Liefergebietes werden wir gerne eine individuelle Lösung für Sie finden. Kontakt über www.grimmconsulting.com.

§ 4 Bestellvorgang und Vertragsabschluss
(1) Sie bestellen in unserem Shop, indem Sie
a) den Artikel in den Warenkorb legen
b) Ihre Liefer- und Zahlungsdaten eingeben
c) auf der Kontrollseite die Richtigkeit ihrer Angaben bestätigen und danach auf den Button
„Bestellung absenden“ klicken.
(2) Dem Kunden wird eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zugestellt, in welcher die
Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert
lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des
Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer das bestellte Produkt an
den Kunden versendet/ übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 2 Tagen mit einer
zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.

§ 5 Preis und Versandkosten
(1) Seminarpreise sind rein netto und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
(2) Buchpreise sind brutto angegeben. Die MwSt. ist bereits enthalten.
(3) Portogebühren durch den Versand der Bücher werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
(4) Angebote des Onlineshops sind zeitlich befristet. Für den Kunden gilt der Preis zum Zeitpunkt der
Bestellung.

§ 6 Lieferung der Waren
(1) Die Lieferung der Waren erfolgt umgehend nach Zahlungseingang.
(2) Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, ist der Verkäufer zu Teillieferungen auf seine Kosten
berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.
(3) Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem
Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten.
In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und Ihm ggf. die Lieferung eines
vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde
keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits
erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
(1) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

§ 8 Durchführung der durch den Kunden bestellen Seminare
(1) Der Drittverkauf von Teilnehmerplätzen bei geschlossenen Seminaren und Vorträgen ist nicht gestattet.
(2) Die von uns abgeschlossenen Verträge zur Durchführung eines Seminares sind Dienstverträge, sofern
nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung
der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schulden
wir kein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis. Unsere Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die
unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.
(3) Wir sind berechtigt, Hilfskräfte, sachverständige Dritte und andere Erfüllungsgehilfen zur Durchführung
des Vertrages heranzuziehen.
(4) Unsere Haftung für die ordnungsgemäße Erbringung ist auf die Partnerschaft und auf den jeweiligen
Leistungserbringer begrenzt. Ein etwaiger Schadensersatz ist ausgeschlossen. Diese Regeln gelten
auch, wenn wir für einen Erfüllungsgehilfen oder einen sonstigen Beauftragten haften.
(5) Sollte die Teilnehmerzahl bei offenen Seminaren unter 10 zahlenden Teilnehmern liegen, so besteht
seitens der Grimm Consulting die Möglichkeit das Seminar bis zu 14 Tagen vor Beginn zu stornieren.
Dem Kunden wird eine Alternative angeboten. Sollte der Kunde damit nicht einverstanden sein, werden
bereits geleistete Teilnahmegebühren zurückerstattet.
(6) Nimmt der Auftraggeber nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil
keine Rückvergütungsanspruch.
(7) Im Falle eines Ausfalls des Seminars/ Vortrags/ Beratung des Trainers/ Beraters/ Vortragenden, durch
Krankheit, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf die
Durchführung der Veranstaltung. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie
Arbeitsausfall besteht nicht. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangener Gewinn oder Ansprüche
Dritter wird nicht gehaftet. Für das Seminar/ den Vortrag wird ein neuer Termin festgelegt.

§ 9 Urheberrecht
(1) Die von uns veröffentlichten und/ oder zur Verfügung gestellten Dokumentationen, Inhalte, Werke,
Präsentationen, etc. unterliegen dem Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der
Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der
Grenzen des Urheberrechts bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen
Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/ Speichern der bereitgestellten Informationen ist nicht
gestattet, und zieht zivil und/ oder strafrechtliche Konsequenzen nach sich.
(2) Die Internetpräsenzen www.gastronomieberatung.de, www.Grimm-Consulting.com/ www.bjoerngrimm.com/ www.hosterlerialemania.com/ www.mystery-cooking.de und alle darin erscheinenden Inhalte
sind urheberrechtlich geschützt. Insbesondere ist damit eine Veröffentlichung, Vervielfältigung,
Wiedergabe, Nachbildung, Übertragung oder Verbreitung der Inhalte in der Öffentlichkeit, elektronische
oder Printmedien sowie eine kommerzielle Nutzung untersagt. Diese Vereinbarung gilt auch für in
unserem Eigentum befindlichen Profile und Inhalte bei Facebook, LinkedIn, XING, etc.

§ 10 Zahlung
(1) Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden
Zahlungsarten wählen.
(2) Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z. B. Paypal, gelten deren Allgemeine
Geschäftsbedingungen.
(3) Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch
Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu
zahlen.
(4) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig
festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur
ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 11 Datenschutz
(1) Der Kunde erteilt ausdrücklich sein Einverständnis dazu, dass Grimm Consulting die von dem Kunden
übermittelten Daten und Informationen elektronisch in maschinenlesbarer Form speichert und für die
vorausgesetzten Geschäftszwecke maschinell/ elektronisch verarbeitet.

§ 11 Salvatorische Klausel
(1) Durch eine unwirksame Bestimmung in diesen AGB wird die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen
und Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien bemühen sich um eine wirksame Regelung, die dem
intendierten Ergebnis möglichst nahe kommt.

§ 12 Gerichtsstand
(1) Gerichtsstand, soweit zulässig, und Erfüllungsort sind an unserem Geschäftssitz in 21271 Asendorf in
der Nordheide.

§ 13 Schlussbestimmungen
(1) Für den Vertrag und seine Durchführung gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
(2) Abweichend ausgehandelte Bestimmungen sind nur dann wirksam, wenn Sie schriftlich vereinbart
worden sind.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter,
der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht
auszuüben, müssen Sie uns (Grimm Consulting; Björn Grimm; Postfach 1151, 21262 Jesteburg;
buchversand@grimm-consulting.com; Telefon: 04183 9894 234) mittels einer eindeutigen Erklärung
(z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu
widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die
Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,
einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass
Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt
haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die
Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung
verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben,
es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen
dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren
wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren
zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich
und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf
dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie
die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der
Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf
einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen
Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Rücksendungen
Die in diesem Abschnitt „Rücksendungen“ genannten Modalitäten sind nicht Voraussetzung für die
wirksame Ausübung des Widerrufsrechts gem. dem Abschnitt „Belehrung über das Widerrufsrecht für
Verbraucher“.
Kunden werden vor Rücksendung gebeten die Rücksendung beim Verkäufer zu melden, um die
Rücksendung anzukündigen. Auf diese Weise ermöglichen sie dem Verkäufer eine schnellstmögliche
Zuordnung der Produkte. Kunden werden gebeten die Ware als frankiertes Paket an den Verkäufer
zurück zu senden und den Einlieferungsbeleg aufzubewahren.
Kunden werden gebeten Beschädigungen oder Verunreinigungen der Ware zu vermeiden. Die Ware
sollte nach Möglichkeit in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör an den Verkäufer zurück
gesendet werden. Ist die Originalverpackung nicht mehr im Besitz des Käufers, sollte eine andere
geeigneten Verpackung verwendet werden, um für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden
zu sorgen und etwaige Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter
Verpackung zu vermeiden.

Kontakt | Impressum | Datenschutz

Grimm-Consulting.com / Gastronomieberatung.de